Neues vom Chorleiter

31.8.2021 – Hallo und guten Tag,

am nächsten Montag also, das ist der 6. September, treffen wir uns nach 11-monatiger Zwangspause wieder zum gemeinsamen Singen.

Raum:
Nicht nur die Ommersheimer wissen, dass dort seit vielen Wochen eine stationäre Teststation des DRK installiert ist. Es wurde uns erlaubt, die Tische und Stellwände für die Zeit unserer Probe wegzustellen, damit wir wie gewohnt unsere Plätze einnehmen können. Nach der Probe muss der Raum wieder so hergerichtet werden, dass am nächsten Tag (Dienstag) die Testungen des DRK ohne Einschränkungen fortgesetzt werden können. Es bedarf also einiger Helferinnen und Helfer (4 Personen), die sich um 19 Uhr im Proberaum einfinden, um diesen für die Chorprobe vorzubereiten. Später wird ein anderes kleines Team für die Wiederherstellung des Raumes zu Testzwecken sorgen. Bitte überlasst diese Arbeiten nicht dem Vorsitzenden, der Notenwartin oder dem Chorleiter. Sie hatten schon genug mit der Vorbereitung der Singstunde zu tun.

Gesundheit:
An der Probe kann nur teilnehmen, wer beim Betreten des Proberaums einen schriftlichen Nachweis über die Einhaltung der 3-G-Verordnung erbringt. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss also einen negativen Schnelltest vorzeigen, der am gleichen Tag (Montag) durchgeführt wurde. Unser 1. Vorsitzender Markus wird sich alles notieren, so dass der Aufwand bei den Folgeproben gering ist oder bestenfalls entfallen kann.

Verlauf:
Die Probe dauert von 20 Uhr bis 21.45 Uhr, zwischendurch (ca. 20.45 Uhr) wird einmal für eine Viertelstunde quergelüftet. Markus wird zu Beginn ein paar Worte zum Wiederbeginn der Probenarbeit und zu deren Ziel zu uns sprechen. Ich werde gegen Ende der Probe mein Anliegen für eine Verlängerung der Singstundenzeit zur Sprache bringen.

Literatur:
Zum Wiedereinstieg in unsere Probenarbeit habe ich 3 neue Arrangements vorgesehen, die uns aufgrund ihrer Bekanntheit und ihres einfachen bis mittleren Schwierigkeitsgrades ein baldiges Erfolgserlebnis bescheren dürften: von den Beach Boys die Songs „Barbara Ann“ und „I can hear music“, von den Beatles der Song „Here comes the sun“, ein wunderbares, fast klassisch zu nennendes Stück. Die Partituren der genannten Songs habe ich in verschiedenen Formaten in die Dropbox gestellt. Ihr könnt sie dort vorhören und euch die Noten anschauen.

wichtig:
Vergesst bitte nicht, eure Notenmappen mitzubringen. (Zerfledderte oder verschimmelte Exemplare können gegen einen geringen Unkostenbeitrag ersetzt werden, bei Totalverlust wird’s teurer).

Spruch:
Dem Chor, das sei des Sängers (m/w/d) Streben,
die Stimme froh zurückzugeben.
Was allzu lang vermisst, vermiest,
ist jetzt zurück. Kommt und genießt!

Euer Chorleiter


12.6.2021 – Hallo und guten Tag,

ich melde mich, weil wohl nach den Sommerferien wieder Chorproben mit dem ganzen Ensemble, wie wir sie vor Corona hatten, oder wenigstens stimmenweise, wie im September vorigen Jahres, möglich sein werden.

Ich habe in den letzten Wochen zahlreiche Songs der legendären Band „The Beach Boys“ für euch arrangiert. Die meisten Arrangements sind sehr anspruchsvoll, dem besonderen Stil der „Beach Boys“ entsprechend, der, chorisch mehrschichtig, harmonisch und rhythmisch komplex, im Tonumfang über 2 Oktaven weit, die Einzigartigkeit der Band ausmacht. So einfach und eingängig die Songs wirken, so kompliziert sind ihre Chorparts. Der typische Falsett-Gesang in der Melodiestimme übernimmt im Arrangement für gemischten Chor der Sopran oder der Alt.

Ich habe mich bemüht, die Originaltonarten der Stücke möglichst beizubehalten oder höchstens einen Halb- oder Ganzton zu versetzen. In letzterem Fall habe ich auch die Originalversion dem Arrangement angepasst.

In der Dropbox befindet sich nun zu jedem Arrangement: 1. die Chorpartitur (Ordner „Noten) 2. die Audio-Aufnahme der Klavierpartitur (Chorpart + Klavierbegleitung) mit hervorgehobener Lautstärke für die einzelnen Stimmregister (Ordner „Audio“) 3. das Noten-Video mit dem Original des Songs oder dessen Transposition (minimal tiefer/höher) und mitlaufender Chorpartitur. (Ordner: Hören&Sehen)

Die Ordner werden ständig durch weitere Bearbeitungen von Songs, die ich für unser nächstes Konzert (September 2022) vorgesehen habe, ergänzt.

Ihr habt nun die Chance, die Basics der Arrangements (Noten und Text) im Selbststudium zu erlernen. Wenn ihr bis zur Wiederaufnahme der Chorproben mit Eifer und Regelmäßigkeit übt, werden wir uns viele Proben mühsamen Noten- und Texterlernens gespart haben und uns zügig der Perfektionierung des Chorklanges und der möglichst notenunabhängigen Performance der Arrangements widmen können.

Nehmt euch am besten den Montagabend zum Erlernen der neuen (und Wiederholen der älteren) Arrangements vor. Umso leichter werdet ihr euch ab September wieder an die Chorproben mit echter Präsenz und real existierendem Probenraum gewöhnen können. In diesem Sinne: Bleibt dran!

Euer Chorleiter Friedel