17. April 2021 – Stimmbildung per Web-Workshop – Blick ins Vereinsarchiv

Stimmbildung per Web-Workshop

Um in verschärften Pandemie-Zeiten nicht gänzlich untätig zu sein bietet der Saarländische Chorverband am Freitag, 23. April um 18 Uhr das Web-Seminar „Theorie und Praxis der Stimme“ mit Larissa Eckstein an. Interessenten können sich noch kurzfristig per Mail an workshop-anmeldung@web.de oder per Telefon unter 0176/34472443 anmelden. Erforderliche Anmeldedaten: Name, Vorname und Stimme.

Blick ins Vereinsarchiv

In Ermangelung anderer geeigneter Themen haben wir einmal mehr einen Blick in die Vereinschronik geworfen und sind doch auch tatsächlich erneut fündig geworden. In diesen Tagen jährt sich zum fünfzigsten Mal der Besuch der Chorgemeinschaft Ommersheim beim Männerchor „Eintracht 1886“ Unterboihingen bei Stuttgart. Unser unvergessener Ehrenvorsitzender Ludwig Hartz hatte die beiden ereignisreichen Tage im April 1971 seinerzeit gewohnt minutiös und akribisch festgehalten. Wegen der vom Verlag vorgegebenen Zeilen-Höchstzahl müssen wir den Artikel auf zwei Bläädches-Ausgaben verteilen. Die Veröffentlichung erfolgt also quasi als Fortsetzungsroman. Es wurden auch keine besonderen Änderungen am Originaltext vorgenommen, so dass es kaum Wunder nehmen wird, dass die geneigte Leserschaft hie und da noch über ein scharfes ESS (ß) stolpert und die nachfolgenden Zeilen auch – und man möchte sagen Gott sei Dank – nicht den bisweilen doch etwas seltsam anmutenden neuen Gender-Richtlinien entsprechen.

Chorgemeinschaft Ommersheim beim Gegenbesuch in Unterboihingen/Stuttgart – Wir haben euch alle ins Herz geschlossen – Beim Abschied gab es Tränen

Über das Wochenende weilte die Chorgemeinschaft beim Gesangverein „Eintracht 1886“ in Unterbohingen bei Stuttgart. Die freundschaftlichen Bande zwischen beiden Vereinen wurden beim 16. Deutschen Sängerfest 1968 in Stuttgart, also vor knapp drei Jahren, geknüpft. Damals hatten die Sängerinnen und Sänger in Unterbohingen übernachtet, was vom Gau-Vorsitzenden Meyer arrangiert worden war. Zwei moderne Reisebusse der Firma Bur mit frohgestimmten und erwartungsvollen Sängern verließen am Samstagnachmittag pünktlich um 13.00 Uhr ihren Heimatort. Wenn es auch der Wettergott nicht besonders gut meinte, denn es war kühl und regnerisch, ging die Fahrt bei froher Stimmung durch die Pfalz in Richtung Karlsruhe. Von dort aus benutzte man die Autobahn bis zum Endziel. Bei der Ankunft um 17.00 Uhr wurden die Ommersheimer Gäste mit einem Lied empfangen und vom 1.Vorsitzenden, Walter Dieterle, willkommen geheißen. Die Quartierverteilung ging schnell vonstatten, denn man war sich ja nicht mehr fremd. Bereits am Abend traf man sich in der schönen Turnhalle zu einem Freundschaftssingen, das von beiden Vereinen ausgerichtet war. Die musikalische Unterhaltung mit anschließendem Tanz lag in den Händen des Musikvereins Unterboihingen. Vorsitzender Walter Dieterle begrüßte alle Anwesenden, besonders die Sänger und deren Angehörige aus Ommersheim, recht herzlich und wünschte ihnen frohe und angenehme Stunden im Schwabenland. Mit zwei Liedvorträgen „Hymne an das Lied“ und „Töne, Gesang!“ leitete der Männergesangverein „Eintracht“ den Abend ein. Es folgte eine kurze Ansprache von Bürgermeister Kaiser, der die Grüße des Stadtrates und der Stadt Wendlingen-Unterboihingen mit seinen 14.600 Einwohnern überbrachte. Er betonte bei seinen Ausführungen die Notwendigkeit der Gesang- und Musikvereine. Es sei heute nicht mehr möglich, daß Veranstaltungen, ganz gleich welcher Art, ohne ihre Mitwirkung durchgeführt werden können. (wird fortgesetzt!)

Schreibe einen Kommentar