18. Juli 2020 – In eigener Sache – Treffen der Männer des gemischten Chores

In eigener Sache

Dem eifrigen Leser und seinem weiblichen Pendant werden zwei wesentliche Dinge sicherlich nicht entgangen sein: zum einen gab es in den letzten beiden Wochen bedauerlicherweise keine Veröffentlichung der Chorgemeinschaft und zum zweiten wird das Blatt nunmehr schon seit einer geraumen Weile von einem anderen Verlag gedruckt. Es handelt sich hierbei um die Firma LINUS WITTICH Medien KG in Föhren bei Trier. Bekanntlich kehren neue Besen gut, zumindest aber kehren sie anders. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verlags (AGBs) schließen verschiedene Dinge kategorisch aus, beziehungsweise machen es erforderlich, dass sich Vereine bei ihren Veröffentlichungen auf ZDF konzentrieren, will sagen: Zahlen, Daten und Fakten. Es können weder Gedichte oder Lieder abgedruckt werden, noch ist es erwünscht, dass man sich in irgendeiner Form satirisch äußert oder Glossen schreibt. Konkret heißt das für uns, dass wir uns von manchen im Laufe der Jahre liebgewonnen Dingen – zumindest vorerst – werden verabschieden müssen. Die während der Pandemie begonnene Serie mit schönen deutschen Volksliedern und ihren satirisch-humoristischen Umformulierungen kann also leider in dieser Form nicht fortgesetzt werden, gleichwohl wir noch das eine oder andere Schmankerl in petto gehabt hätten. Darüber hinaus gibt es auch eine Zeichenvorgabe – 2000 Zeichen, die wir heuer fast auf den Punkt erreichen und -, die den sich redlich mühenden Zeilen-Verfasser dazu zwingt, sich auf den essentiellen Informationsgehalt zu beschränken: kurz, knapp und sicherlich bisweilen auch etwas öde und langweilig. Wie dem auch immer sei: wir müssen nolens volens die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des neuen Verlags, die auf dessen Homepage jederzeit eingesehen werden können, akzeptieren, was wir denn auch selbstverständlich – wenn auch ein bisschen zähneknirschend – tun werden.

Treffen der Männer des gemischten Chores

Auf vielfachen Wunsch fast aller am ersten Treffen im Juni Beteiligten haben wir für den kommenden Donnerstag, 23. Juli eine weitere Zusammenkunft anberaumt. Bei schönem Wetter erwartet uns der Maestro Saverio respektive dessen Oberkellner um 19.30 Uhr im Open-Air-Bereich, bei schlechtem Wetter werden wir auf die inhäusigen Räumlichkeiten ausweichen.

„Bringet Hunger mit und Durst,

das Wetter ist vollkommen Wurst!“

Schreibe einen Kommentar